Gertrude Käsebier

1852–1934